__Aktuell

__Corona-Lagebericht zur Kulturstadt Winterthur

3. Dezember 2020

 

Der städtische Bereich Kultur veröffentlichte am 2. Dezember 2020 einen Corona-Lagebericht zur Kulturstadt Winterthur. Dieser bündelt und spiegelt das von vielen Winterthurer Kulturinstitutionen und -schaffenden im Rahmen eines Monitorings zur Verfügung gestellte Wissen und macht es einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich. Der Bericht klärt über die Situation der Kulturstadt Winterthur auf und gewährt einen Einblick in den herausfordernden Alltag der Kulturinstitutionen und der Freien Szene.


__Stellungnahme zur Budgetrückweisung GGR 2021

23. Oktober 2020

 

Die potenzielle Rückweisung des Budgets der Stadt Winterthur durch den Grossen Gemeinderat führt bei der Kultur zu grosser Verunsicherung – und dies mitten in einer Krise, wo erste Kulturbetriebe schliessen und viele Kulturschaffende ohne Aufträge dastehen. Ein budgetloser Zustand könnte ein agiles Handeln der Stadt Winterthur im Zusammenhang mit den Folgen von Covid-19 verunmöglichen. Und das nicht nur im Kultursektor.


__Kantonales Lotteriefondsgesetz verabschiedet

29. September 2020

 

Die Pro Kultur Kanton Zürich hat eine Stellungnahme zum verabschiedeten Lotteriefondsgesetz verfasst, der auch wir uns anschliessen.


__Die drei Nominierten stehen fest!

8. Juli 2020

 

Total 17 Künstlerinnen und Künstler haben eine Idee für die Ausarbeitung der Neujahrskarten für den Winterthurer Stadtrat eingereicht. Eine schwierige Wahl – es gab sehr viele tolle und spannende Ideen zu lesen und diskutieren.
Die Jury hat folgende drei Nominierten gewählt: Mia Diener, Micha Niederhäuser und Johanna Müller. Die Künstler*innen setzen sich mit dem vorgegebenen Thema «Gemeinschaft, Netzwerk und Identität» auseinander. Die Wahl des Siegersujets treffen die Mitglieder des Stadtrates im September 2020. Zum Jahresende hin verschicken die Winterthurer Stadträte und Stadträtinnen die Neujahrskarte an ihre Kontakte.


__Mit deiner Kunst der Kulturstadt Winterthur zu mehr Sichtbarkeit verhelfen!

27. Mai 2020

 

Wir lassen den Worten Taten folgen: Als erstes Projekt zu mehr Sichtbarkeit für die Kulturstadt Winterthur, die wir in unserer erfolgreichen Petition «Kulturstadtplan Jetzt!» gefordert haben, wird eine Künstlerin oder ein Künstler die diesjährige Neujahrskarte des Winterthurer Stadtrats gestalten. Als Mitglied der Kulturlobby Winterthur kannst du dich jetzt auf die Ausschreibung bewerben und damit dazu beitragen, dass die Diversität der Kulturstadt Winterthur sicht- und spürbar wird. Jetzt liegt der Ball bei dir: Wie interpretierst du das Thema «Gemeinschaft, Netzwerk und Identität» und wie setzt du dieses in deiner Stilrichtung (Malerei, Fotografie, Collage, etc.) um? Alle Infos findest du in der Ausschreibung.


__Offener Brief an den Bundesrat

1. Mai 2020

 

Für die Kulturszene ist die aktuelle Unsicherheit in der Corona-Krise existenzbedrohend. Wir haben uns deshalb zusammen mit den regionalen Interessengemeinschaften der Kultur - IG Kultur Ost, Kulturlobby Winterthur, Kulturstadt Jetzt Basel, Pro Kultur Kanton Zürich, Pro Kultur Olten, Verband Kultur Baselland - in einem offenen Brief an den Bundesrat gewandt.
 
In diesem drängen wir auf eine rasche Klärung der Termine auch für mittlere und kleine Veranstaltungen. Und warnen vor den mittel- und langfristigen Folgen der Krise für den Kulturbetrieb.


__Antwort auf die Petition „Kulturstadtplan Jetzt“

30. März 2020

 

Die Kulturlobby Winterthur bedankt sich beim Winterthurer Stadtrat für die Antwort auf die Petition "Kulturstadtplan jetzt", welche im September'19 mit 2202 Unterschriften eingereicht wurde.

 



__Abgabe der Petition „Kulturstadtplan Jetzt“

24. September 2019

 

WINTERTHUR WILL EINE STARKE UND SICHTBARE KULTURSTADT Die Kulturlobby-Petition Kulturstadtplan Jetzt wurde zwischen Juli und September 2019 von 2202 Personen unterschrieben. Damit ist sie eine der erfolgreichsten Winterthurer Petitionen seit der Jahrtausendwende. Der Forderungskatalog wurde am 24. September 2019 zusammen mit den Unterschriften an den Stadtpräsidenten übergeben. Hier geht’s zur Medienmitteilung.

 

DANKE FÜR DIE RIESIGE UNTERSTÜTZUNG!

Wir hatten auf viele Unterschriften gehofft, aber nicht davon zu träumen gewagt, dass wir praktisch ohne finanzielle Mittel über 2000 Personen erreichen können. Wir verneigen uns vor allen, die 84.00 Tage lang on- und offline Unterschriften gesammelt haben. Und wir danken der Petitions-Arbeitsgruppe für über 300 ehrenamtliche Stunden Einsatz für die Kulturstadt.



__Petition: Kulturstadtplan Jetzt!

2. Juli 2019

 

JETZT KULTURLOBBY-PETITION UNTERSCHREIBEN

Das Winterthurer Kulturangebot ist gross, vielfältig und trägt massgeblich zu Lebensqualität und Verbundenheit mit der Stadt bei und fördert lokales Gewerbe und Tourismus. Aber das Angebot alleine macht noch keine Kulturstadt. Was Winterthur braucht, um nicht von anderen Schweizer Städten abgehängt zu werden, erfährst du hier: www.kulturstadtplan.ch Gemeinsam mit rund 150 Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft fordert die Kulturlobby den Stadtrat auf, die Kulturstadt sichtbarer zu machen. Bekenne auch du Farbe zur Kulturstadt und unterschreibe die Petition!




__Jahresbericht 2018/19

14. Mai 2019

 

Eine stimmungsvolle 3. Generalversammlung der Kulturlobby Winterthur ging am 14. Mai 2019 im Fotomuseum Winterthur mit 50 Anwesenden über die Bühne. Der wiedergewählte Vorstand berichtete von einem erfolgreichen und engagierten Vereinsjahr, in dem die Stimme der Kulturstadt weiter gestärkt und hörbar gemacht werden konnte. Folgende drei Anliegen standen im Fokus: Mehr Sichtbarkeit; eine gesetzliche Verankerung der städtischen Kulturförderung; und eine gesicherte Kulturfinanzierung ab 2022 im Kanton Zürich.

 

Weitere Infos und Aktivitäten aus dem vergangenen Vereinsjahr hier:



__Jahresbericht 2017

25. Mai 2018

 

"Wir sind auf Kurs!" war die Botschaft an der zweiten GV der Kulturlobby Winterthur. Das Vereinsjahr war geprägt von der Weiterentwicklung des jungen Vereins und von der Institutionalisierung und Pflege gewisser Gefässe und Netzwerke. Alles Weitere zum vergangenen Vereinsjahr hier: 



__Auf einen Kurzen

1. April 2018

 

Zu den Wahlen im März 2018 hat die Kulturlobby rund 40 Stadt- und Gemeinderatskandidierende von links bis rechts «auf einen Kurzen» getroffen und über etwas geredet, was im Wahlkampf auf den Tisch musste: das Thema Kultur. Zeit pro Gespräch: 100 Sekunden. Das Resultat: viel Informationen, Meinungen und Unterhaltung sowie ein kollektives und jederzeit zugängliches virtuelles Gedächtnis für die laufende Legislatur. Hier geht's zu allen Videointerviews. #wintiwahl18