Home » News » Vereinsgründung

Vereinsgründung

Die «Kulturlobby Winterthur» wird zum Verein

Rund 40 Institutionen, Organisationen und Kulturschaffende haben am 24.11.15 den Verein «Kulturlobby Winterthur» gegründet. Ziel ist der verstärkte Austausch innerhalb der Szene und kulturpolitisches Engagement.

Vor rund drei Jahren haben sich einige Winterthurer Kulturinstitutionen zu einem losen Zusammenschluss unter dem Namen «Kulturlobby Winterthur» entschlossen. Angesichts der zunehmend erschwerten Bedingungen für Kulturschaffende und -veranstalter strebte man danach, sich über Anliegen auszutauschen, um schliesslich gemeinsam für diese Bedürfnisse einzustehen. Die Kulturlobby entwickelte sich rasch zur wichtigen Stimme gegenüber der Politik und der Stadtverwaltung und wuchs auf rund 60 Institutionen und Einzelpersonen aus der lokalen Kulturszene an.

Nun nahm man den nächsten Meilenstein in Angriff: Aus der losen Verbindung wurde am 24.11.15 an der Gründungsversammlung in der Alten Kaserne der Verein «Kulturlobby Winterthur». Rund 40 Stimmen vertritt der Verein unmittelbar nach der Gründung – darunter Institutionen und Organisationen wie der Kunstverein, das Musikkollegium, der Verein OnThur (Salzhaus, Gaswerk, Kraftfeld, Albani), das Coucou Kulturmagazin, das Oxyd, die Kurzfilmtage, das Junge Theater Winterthur, die Fotostiftung, die Bühnerei, aber auch etliche unabhängige Initiativen, KünstlerInnen und Künstler aus der freien Szene sowie Kulturschaffende aus allen Sparten.

Vorstand
Jane Wakefield (Präsidentin) (ehem. Geschäftsführerin Musikfestwochen und Inhaberin fyld gmbh)
Barbara Tribelhorn (Literarische Vereinigung, Direktionsassistentin BibliothekEN Schaffhausen)
Rolf Heusser (Verein Kino Cameo, Projektleitungen Kultur- und Stadtentwicklung)
Giella Rossi (Alte Kaserne Kulturzentrum)
Stefan Weber-Aich (Verein Kellertheater)
Download
>Charta
>Statuten
>Logo 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *